Das nigerianische Wappen trägt den Wahlspruch „Einheit und Glaube, Friede und Fortschritt“.
In diesem Sinne gründen unsere Mitarbeiter einen durch Patenschaften finanzierten Kindergarten für Kinder aus finanziell schlecht gestellten Familien, der sich über die kommenden Jahre zu einer alle Jahrgänge umfassenden Schule entwickeln soll.


Projektleitung:
Kids of Hope” wurde von Stefanie und Dachung John gegründet, die auch den Vorsitz von “Heart of Hope International Ministry” innehaben. Stefanie ist Deutsche, Dachung Nigerianer. Stefanie ist studierte Grundschullehrerin. Mit ihren vier Kindern leben sie seit 2010 in Nigeria.


Mit einer Spende ermöglichen Sie es “Kids of Hope” einen weiteren Klassenraum zu errichten und es somit vielen Generationen von Schülern aus benachteiligtem Hintergrund möglich zu machen, eine hochwertige Schulbildung zu erlangen.



Was dieses Projekt besonders auszeichnet

2016 begann der Kindergarten mit 18 Kindern. Seit September 2019 beschult “Kids of Hope” bereits 120 Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren.
Bisher befand sich “Kids of Hope” in gemieteten Räumlichkeiten. Im Januar 2019 kaufte “Heart of Hope” ein 3,18 Hektar großes Grundstück, auf dem bereits 3 Klassenräume gebaut wurden.
Ein Großteil der laufenden Kosten wird durch das Patenschaftsprogramm abgedeckt, während einige Familien mit gutem Einkommen die Kosten für ihr Kind selbst decken. Mit Wachstum der Schule und wachsender guter Reputation bei den Anwohnern erwarten wir ansteigende Zahlen der Familien, die ihr Schulgeld selbst bezahlen. So wird die Schule sich immer mehr selbst tragen können.


Unsere bisherigen Erfahrungen in der Projektarbeit

Seit der Gründung umfassten die durchgeführten Maßnahmen folgende Aktivitäten: (1) Bohren von Bohrlöchern, (2) Sanierung/Reparatur eines eingefallenen Hauses, (3) Medizinische Einsätze, bei denen Menschen kostenfrei medizinisch versorgt wurden (Zielgruppe: Menschen, die entweder keinen Zugang zu medizinischer Versorgung haben, oder kein Geld, um diese zu bezahlen), (4) Unterstützung von Personen, die einen längeren Krankenhausaufenthalt oder eine lebenswichtige Operation nicht bezahlen konnten in Zusammenarbeit mit der Stiftung „Hesed Fund“.

Finanzierung: Die Projektarbeit wurde in der Anfangsphase überwiegend durch private Unterstützer aus Deutschland und England finanziert, die im Rahmen des Patenschaftsprogrammes einzelne Kinder unterstützen. Auch der oben genannte Kauf des Grundstückes und die erste Bauphase (drei Klassenräume) wurden durch Spenden co-finanziert.
Im Zusammenhang mit dem Grundstückskauf und der ersten Bauphase im Jahr 2019 konnten jedoch auch die ersten Fördergelder von Stiftungen akquiriert werden: Die US-amerikanische Kairos 601 Foundation finanzierte einen Teil des Grundstücks-Preises und den Bau von 3 Klassenräumen.
Heart of Hope International Ministry verfügt aus dieser Zusammenarbeit über Erfahrung in der Durchführung und Abrechnung von Projekten mit externen internationalen Geldern.

Weitere Förderanträge:
Bei Cents4Help-Programm der Firma Bosch (erfolgreiche Beantragung von 7.500 EUR für den weiteren Ausbau der Schule, ausgezahlt im Sommer 2020).

Heart of Hope International Ministry erstellt regelmäßig Projekt- und Jahresberichte, die ggf. übersandt werden können.